Gesichtsverjüngung mittels Botox, Hyaluronsäure, Laser oder Ultraschall bei Dr. Stefan Kalthoff in Darmstadt

Gesichtsverjüngung und jugendliches Aussehen für den ganzen Körper, sich rundum wohl und selbstbewusst fühlen: Schon immer träumten die Menschen davon, den Lauf der Zeit aufzuhalten oder doch wenigstens davon, mit einer Faltenbehandlung oder Volumenbehandlung der Haut ein jüngeres Gesicht zu bekommen. Mit den heutigen Methoden der Gesichtschirurgie ist das alles kein Hexenwerk. Sprechen Sie mich an, falls Sie sich für eine Gesichtsverjüngung interessieren. Mein Name ist Dr. Stefan Kalthoff, ich arbeite seit 2003 im Ärzteteam der Rosenpark Klinik in Darmstadt, zu mir kommen PatientInnen aus Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden und Mainz sowie weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus.

In mehr als 20 Jahren habe ich als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mehr als 12.000 Gesichtsverjüngungen und andere Eingriffe vorgenommen. Ich wende dabei operative wie nicht operative Methoden an und das dürfen Sie gern als Vorteil für sich begreifen: Denn ein Arzt, der in erster Linie als Operateur arbeitet, wird Ihnen wahrscheinlich für Ihre Gesichtsverjüngung eine OP empfehlen und jemand, der nicht-invasive Methoden bevorzugt, dürfte Ihnen genau davon abraten. Ich bin kompetent und erfahren in beiden Gebieten, denn auf eines kommt es bei Gesichtsbehandlungen immer besonders an: Das ist die individuelle Entscheidung darüber, welches Verfahren für Sie das Beste sein wird. Dabei berate ich Sie als Arzt und Mensch. Nutzen Sie mein chirurgisches Können, meine Erfahrung, mein Fingerspitzengefühl und mein Einfühlungsvermögen für Ihre Wünsche. Im gemeinsamen Gespräch werden wir die Lösung finden, die für Ihre Gesichtsverjüngung die schönsten Ergebnisse bringen wird.

Die Wahl der Methode richtet sich stets nach Ihnen

Je nach Diagnose wird die Methode immer eine individuelle sein: Für manche PatientInnen bieten sich Filler wie Botox oder Hyaluronsäure an, andere werden mit Laser oder Ultraschall effektiver behandelt werden können. Alle können sich ebenso für eine Gesichtsverjüngung anbieten, wie etwa eine Facelift-OP. Zu Ihrer Orientierung habe ich hier das Wichtigste zu den Fillern zusammengestellt und beschreibe, für welche Gesichtspartien sie sich besonders gut eignen:

 Botulinum, umgangssprachlich Botox genannt. Es ist eigentlich ein hoch gefährliches Nervengift, wird in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie allerdings so minimal dosiert, dass es völlig ungefährlich ist. Die Gesichtsverjüngung mit Botox ist eine Option für Menschen, die ihr Aussehen als zu streng empfinden. Zornesfalten, Stirnfalten, hängende Augenbrauen und Mundwinkel oder ein so genanntes Pflastersteinkinn: Das alles kann auf den Gegenüber stark abweisend wirken: Der Mensch sieht unnahbar, traurig und fast schon böse aus, dabei ist er dies meistens gar nicht. Botox wird injiziert und bewirkt, dass Ihre Mimik für 3 bis 4 Monate gedämpft wird – nicht gelähmt, wie dies manchmal dargestellt wird. Sie können die Gesichtsmuskulatur in dieser Zeit weniger anspannen, als Folge der geringeren Beanspruchung erholt sie sich und sieht schon nach etwa 2 Wochen entspannter, frischer und freundlicher aus. Sie sehen natürlicher und freundlicher aus, Ihre Ausstrahlung wird sich verstärken, freuen Sie sich auf viele positive Rückmeldungen. Die Haltbarkeit des schönen Effekts ist leider auf etwa 4 Monate begrenzt, die Behandlung sollte also regelmäßig wiederholt werden.

Hyaluronsäure. Sie produziert der menschliche Körper, während des Altersprozesses allerdings in immer kleineren Mengen. Die Substanz ist für die Feuchtigkeit der Haut verantwortlich. Mit Hyaluronsäure lassen sich oberflächliche Falten gut behandeln, zum Beispiel senkrechte Lippenfalten, Nasolabialfalte, Kinn-, Wangen und Halsfalten. Ein Volumenmangel an Augenbrauen, Schläfen, Wangen, Augenringen oder an Unterkiefer kann mit Hyaluronsäure ausgeglichen werden. Die Haut sieht voller und straffer aus. Der Effekt hält 6 bis 9 Monate, auch diese Behandlung sollte also wiederholt werden. Oft ist es so, dass nach den ersten Behandlungen mit Fillern wie Botox oder Hyaluronsäure die Intervalle länger ausfallen können.

Im Nachgang zur Injektion mit Botulinum oder Hyaluronsäure unterscheiden sich beide Verfahren in einem für viele Menschen wichtigen Aspekt: Bei der Hyaluronsäure-Therapie muss ich Ihnen Schwellungen und blaue Flecken mit auf den Weg geben, das lässt sich nicht vermeiden. Sie werden etwa 2 Wochen nicht geschäfts- und gesellschaftsfähig sein, was im Vorfeld unbedingt beachtet und besprochen werden muss. Kaum sichtbare Nachwirkungen hat dagegen die Behandlung mit Botox.

Alternativen zur Gesichtsverjüngung mit Fillern: Ultraschall und Laser

Alternativen zu diesen Injektionen mit Fillern zur Gesichtsverjüngung sind Behandlungen mit speziellen medizinischen Apparaten, in diesem Fall mit Ultraschall und Laser. Auch hierzu einige Informationen für Sie.

Ultraschall. In der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ist diese Methode patentiert und heißt Ultherapy®. Mit ihr wird das Gewebe gestrafft und sie bietet sich bei allen InteressentInnen an, bei denen ein operativer Eingriff noch keine Option ist. Das Bindegewebe wird verfestigt, die Haut fühlt sich weniger schlaff und fester an. Mit Ultherapy behandle ich Augenbrauen, die seitliche Augenpartie, Unterlid, Wange, untere Kinnregion, Hals und auf Wunsch auch das Décolleté. Der Ultraschall dringt in das Gewebe ein, verletzt es aber nicht. Seine Energie erzeugt kurzzeitig Wärme, die wiederum die Neubildung von Kollagen anregt. Einen Lifting-Effekt bewirkt die Ultherapy allerdings nicht.

Sie müssen Geduld aufbringen, denn erst nach 6 bis 9 Monaten werden erste Resultate sichtbar. Das Gesicht sieht frischer und konturierter aus. Vorteil: Dieser schöne Effekt hat eine Wirkungsdauer von 1,5 bis zu 2 Jahren. Bei vielen Menschen bringt eine Kombination aus Ultherapy und Hyaluronsäure sehr schöne Ergebnisse.

Laser. Für Menschen mit stark pigmentierter Haus kann eine Laserbehandlung die ideale Lösung sein. Es entstehen sanftere Übergänge. Der Haut wird eine punktuelle Verletzung zugefügt – keine Sorge: Das wird Ihnen keine Schmerzen bereiten. Der Körper reagiert, indem er diese Verletzung repariert, das Gewebe erneuert sich. Mit dem Laser als Mittel der Gesichtsverjüngung behandle ich Wange, Stirn, Hals oder Décolleté. Allerdings nicht im Sommer, denn durch die dann stärkere Sonneneinstrahlung können dunkel pigmentierte Flecken die Reaktion sein. Sie wären zwar nicht gefährlich, hielten sich aber hartnäckig. 259

Nutzen Sie meine Videosprechstunde. Kostenfrei und unverbindlich

Lernen wir uns kennen. Kommen Sie aus der Region Frankfurt am Main, Wiesbaden, Darmstadt oder Mainz haben Sie es nicht weit bis zur Rosenpark Klinik. In aller Regel nutzen PatientInnen mit weiteren Anfahrtwegen gern meine unverbindliche und kostenfreie Videosprechstunde für die erste Beratung. Schildern Sie mir Ihre Wünsche und ich gebe Ihnen eine erste Einschätzung zu den Möglichkeiten Ihrer individuellen Gesichtsverjüngung. Dieses Gespräch ersetzt nicht die erste persönliche Beratung in meinen Praxisräumen in Darmstadt. Bringen Sie dazu ein oder mehrere Fotos mit, die Sie in jüngeren Jahren zeigen. Ich werde Sie bei diesem Termin aus mehreren Perspektiven fotografieren. Anhand dieser Bilder kann ich Ihre Beratung anschaulicher gestalten, als mit tausend Worten. Finden wir im Gespräch gemeinsam die Gesichtsbehandlung, die genau für Sie den meisten Sinn machen wird. Denn es ist Ihr Gesicht.

Es ist Ihr Gesicht. Und ich verändere es. Vertrauen ist dafür die Grundlage

Ich führe nur Behandlungen durch, von denen ich überzeugt bin. So kann es manchmal sein, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden können. Das werde ich Ihnen klar sagen, denn auch diese Offenheit gehört für mich zu einem vertrauensvollen Verhältnis zwischen Arzt und PatientIn. Sie sollen Vertrauen in mein Können als Chirurg, in meine Erfahrung und in mich als Mensch fassen. Ich wiederum möchte darauf vertrauen können, dass Sie alle notwendigen Schritte vor und nach der Gesichtsverjüngung aktiv unterstützen werden. Zu diesem Thema gehört auch dies: Entscheiden Sie sich für eine operative wie nicht operative Behandlung nur, wenn dieser Wunsch aus Ihnen selbst heraus kommt. Sie sollen damit nicht anderen Menschen einen Gefallen tun, sondern ausschließlich sich selbst.

Alle hier beschriebenen Verfahren wie die Filler Behandlung mit Botox oder Hyaluronsäure, die Ultherapy und das Lasern führe ich ambulant durch. Bei den Injektionen sind die Schmerzen in aller Regel gut tolerierbar, auf Wunsch können wir jederzeit gern einen Anästhesisten aus dem Team unserer Klinik einbeziehen. Ich freue mich darauf, Sie in der Videosprechstunde und später dann auch persönlich kennenzulernen.