Gesichtsverjüngung mittels Botox, Hyaluronsäure, Laser oder Ultraschall bei Dr. Stefan Kalthoff in Darmstadt

Gesichtsverjüngung und jugendliches Aussehen für den ganzen Körper, sich rundum wohl und selbstbewusst fühlen: Schon immer träumten die Menschen davon, den Lauf der Zeit aufzuhalten oder doch wenigstens davon, mit einer Faltenbehandlung oder Volumenbehandlung der Haut ein jüngeres Gesicht zu bekommen. Mit den heutigen Methoden der Gesichtschirurgie ist das alles kein Hexenwerk. Sprechen Sie mich an, falls Sie sich für eine Gesichtsverjüngung interessieren. Mein Name ist Dr. Stefan Kalthoff, ich arbeite seit 2003 im Ärzteteam der Rosenpark Klinik in Darmstadt, zu mir kommen PatientInnen aus Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden und Mainz sowie weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus.

In mehr als 20 Jahren habe ich als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mehr als 12.000 Gesichtsverjüngungen und andere Eingriffe vorgenommen. Ich wende dabei operative wie nicht operative Methoden an und das dürfen Sie gern als Vorteil für sich begreifen: Denn ein Arzt, der in erster Linie als Operateur arbeitet, wird Ihnen wahrscheinlich für Ihre Gesichtsverjüngung eine OP empfehlen und jemand, der nicht-invasive Methoden bevorzugt, dürfte Ihnen genau davon abraten. Ich bin kompetent und erfahren in beiden Gebieten, denn auf eines kommt es bei Gesichtsbehandlungen immer besonders an: Das ist die individuelle Entscheidung darüber, welches Verfahren für Sie das Beste sein wird. Dabei berate ich Sie als Arzt und Mensch. Nutzen Sie mein chirurgisches Können, meine Erfahrung, mein Fingerspitzengefühl und mein Einfühlungsvermögen für Ihre Wünsche. Im gemeinsamen Gespräch werden wir die Lösung finden, die für Ihre Gesichtsverjüngung die schönsten Ergebnisse bringen wird.

Die Wahl der Methode richtet sich stets nach Ihnen

Je nach Diagnose wird die Methode immer eine individuelle sein: Für manche PatientInnen bieten sich Filler wie Botox oder Hyaluronsäure an, andere werden mit Laser oder Ultraschall effektiver behandelt werden können. Alle können sich ebenso für eine Gesichtsverjüngung anbieten, wie etwa eine Facelift-OP. Zu Ihrer Orientierung habe ich hier das Wichtigste zu den Fillern zusammengestellt und beschreibe, für welche Gesichtspartien sie sich besonders gut eignen:

 Botulinum, umgangssprachlich Botox genannt. Es ist eigentlich ein hoch gefährliches Nervengift, wird in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie allerdings so minimal dosiert, dass es völlig ungefährlich ist. Die Gesichtsverjüngung mit Botox ist eine Option für Menschen, die ihr Aussehen als zu streng empfinden. Zornesfalten, Stirnfalten, hängende Augenbrauen und Mundwinkel oder ein so genanntes Pflastersteinkinn: Das alles kann auf den Gegenüber stark abweisend wirken: Der Mensch sieht unnahbar, traurig und fast schon böse aus, dabei ist er dies meistens gar nicht. Botox wird injiziert und bewirkt, dass Ihre Mimik für 3 bis 4 Monate gedämpft wird – nicht gelähmt, wie dies manchmal dargestellt wird. Sie können die Gesichtsmuskulatur in dieser Zeit weniger anspannen, als Folge der geringeren Beanspruchung erholt sie sich und sieht schon nach etwa 2 Wochen entspannter, frischer und freundlicher aus. Sie sehen natürlicher und freundlicher aus, Ihre Ausstrahlung wird sich verstärken, freuen Sie sich auf viele positive Rückmeldungen. Die Haltbarkeit des schönen Effekts ist leider auf etwa 4 Monate begrenzt, die Behandlung sollte also regelmäßig wiederholt werden.

Hyaluronsäure. Sie produziert der menschliche Körper, während des Altersprozesses allerdings in immer kleineren Mengen. Die Substanz ist für die Feuchtigkeit der Haut verantwortlich. Mit Hyaluronsäure lassen sich oberflächliche Falten gut behandeln, zum Beispiel senkrechte Lippenfalten, Nasolabialfalte, Kinn-, Wangen und Halsfalten. Ein Volumenmangel an Augenbrauen, Schläfen, Wangen, Augenringen oder an Unterkiefer kann mit Hyaluronsäure ausgeglichen werden. Die Haut sieht voller und straffer aus. Der Effekt hält 6 bis 9 Monate, auch diese Behandlung sollte also wiederholt werden. Oft ist es so, dass nach den ersten Behandlungen mit Fillern wie Botox oder Hyaluronsäure die Intervalle länger ausfallen können.

Im Nachgang zur Injektion mit Botulinum oder Hyaluronsäure unterscheiden sich beide Verfahren in einem für viele Menschen wichtigen Aspekt: Bei der Hyaluronsäure-Therapie muss ich Ihnen Schwellungen und blaue Flecken mit auf den Weg geben, das lässt sich nicht vermeiden. Sie werden etwa 2 Wochen nicht geschäfts- und gesellschaftsfähig sein, was im Vorfeld unbedingt beachtet und besprochen werden muss. Kaum sichtbare Nachwirkungen hat dagegen die Behandlung mit Botox.

Alternativen zur Gesichtsverjüngung mit Fillern: Ultraschall und Laser

Alternativen zu diesen Injektionen mit Fillern zur Gesichtsverjüngung sind Behandlungen mit speziellen medizinischen Apparaten, in diesem Fall mit Ultraschall und Laser. Auch hierzu einige Informationen für Sie.

Ultraschall. In der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ist diese Methode patentiert und heißt Ultherapy®. Mit ihr wird das Gewebe gestrafft und sie bietet sich bei allen InteressentInnen an, bei denen ein operativer Eingriff noch keine Option ist. Das Bindegewebe wird verfestigt, die Haut fühlt sich weniger schlaff und fester an. Mit Ultherapy behandle ich Augenbrauen, die seitliche Augenpartie, Unterlid, Wange, untere Kinnregion, Hals und auf Wunsch auch das Décolleté. Der Ultraschall dringt in das Gewebe ein, verletzt es aber nicht. Seine Energie erzeugt kurzzeitig Wärme, die wiederum die Neubildung von Kollagen anregt. Einen Lifting-Effekt bewirkt die Ultherapy allerdings nicht.

Sie müssen Geduld aufbringen, denn erst nach 6 bis 9 Monaten werden erste Resultate sichtbar. Das Gesicht sieht frischer und konturierter aus. Vorteil: Dieser schöne Effekt hat eine Wirkungsdauer von 1,5 bis zu 2 Jahren. Bei vielen Menschen bringt eine Kombination aus Ultherapy und Hyaluronsäure sehr schöne Ergebnisse.

Laser. Für Menschen mit stark pigmentierter Haus kann eine Laserbehandlung die ideale Lösung sein. Es entstehen sanftere Übergänge. Der Haut wird eine punktuelle Verletzung zugefügt – keine Sorge: Das wird Ihnen keine Schmerzen bereiten. Der Körper reagiert, indem er diese Verletzung repariert, das Gewebe erneuert sich. Mit dem Laser als Mittel der Gesichtsverjüngung behandle ich Wange, Stirn, Hals oder Décolleté. Allerdings nicht im Sommer, denn durch die dann stärkere Sonneneinstrahlung können dunkel pigmentierte Flecken die Reaktion sein. Sie wären zwar nicht gefährlich, hielten sich aber hartnäckig. 259

Nutzen Sie meine Videosprechstunde. Kostenfrei und unverbindlich

Lernen wir uns kennen. Kommen Sie aus der Region Frankfurt am Main, Wiesbaden, Darmstadt oder Mainz haben Sie es nicht weit bis zur Rosenpark Klinik. In aller Regel nutzen PatientInnen mit weiteren Anfahrtwegen gern meine unverbindliche und kostenfreie Videosprechstunde für die erste Beratung. Schildern Sie mir Ihre Wünsche und ich gebe Ihnen eine erste Einschätzung zu den Möglichkeiten Ihrer individuellen Gesichtsverjüngung. Dieses Gespräch ersetzt nicht die erste persönliche Beratung in meinen Praxisräumen in Darmstadt. Bringen Sie dazu ein oder mehrere Fotos mit, die Sie in jüngeren Jahren zeigen. Ich werde Sie bei diesem Termin aus mehreren Perspektiven fotografieren. Anhand dieser Bilder kann ich Ihre Beratung anschaulicher gestalten, als mit tausend Worten. Finden wir im Gespräch gemeinsam die Gesichtsbehandlung, die genau für Sie den meisten Sinn machen wird. Denn es ist Ihr Gesicht.

Es ist Ihr Gesicht. Und ich verändere es. Vertrauen ist dafür die Grundlage

Ich führe nur Behandlungen durch, von denen ich überzeugt bin. So kann es manchmal sein, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden können. Das werde ich Ihnen klar sagen, denn auch diese Offenheit gehört für mich zu einem vertrauensvollen Verhältnis zwischen Arzt und PatientIn. Sie sollen Vertrauen in mein Können als Chirurg, in meine Erfahrung und in mich als Mensch fassen. Ich wiederum möchte darauf vertrauen können, dass Sie alle notwendigen Schritte vor und nach der Gesichtsverjüngung aktiv unterstützen werden. Zu diesem Thema gehört auch dies: Entscheiden Sie sich für eine operative wie nicht operative Behandlung nur, wenn dieser Wunsch aus Ihnen selbst heraus kommt. Sie sollen damit nicht anderen Menschen einen Gefallen tun, sondern ausschließlich sich selbst.

Alle hier beschriebenen Verfahren wie die Filler Behandlung mit Botox oder Hyaluronsäure, die Ultherapy und das Lasern führe ich ambulant durch. Bei den Injektionen sind die Schmerzen in aller Regel gut tolerierbar, auf Wunsch können wir jederzeit gern einen Anästhesisten aus dem Team unserer Klinik einbeziehen. Ich freue mich darauf, Sie in der Videosprechstunde und später dann auch persönlich kennenzulernen.

Die sehr langfristige Lösung: Gesichtsverjüngung in der Rhein-Main-Region mit einer Schönheits-OP

Die Faltenbehandlung des menschlichen Gesichts mit Fillern oder Ultherapy bringt es mit sich, dass sie je nach Substanz in mehr oder weniger großen Abständen wiederholt werden muss. Daher gehört zu meiner Beratung zur Gesichtsverjüngung im Rhein-Main-Gebiet auch immer die Aufklärung über operative Eingriffe und deren Chancen für ein natürliches Aussehen und Wohlbefinden. Die Entscheidung für einen invasiven Eingriff will sowohl von ärztliche Seite, als auch aus Sicht des Patienten immer gut überlegt sein, sie erfordert gegenseitiges Vertrauen und während des Heilungsprozesses Geduld und eine gewisse Disziplin. Schönheitsoperationen haben grundsätzlich den Vorteil lang anhaltender Ergebnisse.

Kombinierte Verfahren bringen oft die schönsten Ergebnisse

Die schönsten Resultate erziele ich in aller Regel, wenn ich unterschiedliche Verfahren kombiniere. Bei der Faltenbehandlung ohne OP haben sich zum Beispiel Ultherapy und die Unterspritzung von Hyaluronsäure in der Praxis tausendfach bewährt. Im Nachgang zu einer OP können sich Behandlungen mit Fillern anbieten. Wichtig: Es gibt nicht die eine, immer zum Erfolg führende Methode, um zum Beispiel über dem Auge Schlupflider oder darunter Tränensäcke zu entfernen. Es kommt immer auf die individuellen Gegebenheiten an und aus diesem Grund ist unser persönliches Gespräch in Bad Soden vor jeder Behandlung ein gesetzter Termin unabhängig davon, was wir zuvor in der Videosprechstunde thematisiert haben.

Diese operativen Eingriffe nehme ich vor

Mit Ausnahme der Facelift-OP können alle invasiven Behandlungen am Gesicht ambulant vorgenommen werden, das gilt somit für

  • das Stirnlift bzw. das Anheben der Augenbrauen
  • die Oberlidstraffung
  • die Unterlidstraffung
  • die Fettabsaugung am Hals.

Vor jedem Eingriff lernen wir uns in meinen Praxisräumen in Bad Soden kennen und wir geben Ihnen Empfehlungen dazu, wie Sie sich vor und nach einer OP zur Gesichtsverjüngung in der Rhein-Main-Region verhalten sollten. „Ambulant“ bedeutet zum Beispiel nicht, dass Sie nach dem Eingriff selbstständig wieder mit dem Auto nach Hause fahren sollten. Bewegungsfreiheit und das Sichtfeld werden eingeschränkt sein, so dass Sie zu einer Schönheitsoperation im Idealfall von einer Person Ihres Vertrauens begleitet werden. Bus und Bahn sollten Sie meiden, weil ich Ihnen Schwellungen und blaue Flecken leider mit auf den Weg geben muss.

Sie verbringen die Zeit des Eingriffs in einem angenehmen Dämmerschlaf

Die Schönheitsoperation selbst ist für Sie am angenehmsten, wenn unsere Anästhesisten Sie in eine Art Dämmerschlaf versetzen. Viele Patient*innen empfinden diesen Zustand im Nachhinein als sehr angenehm, wenn sie danach allmählich wieder das volle Bewusstsein erlangen. Beim Facelift, der die anspruchsvollste chirurgische Behandlung ist, werden Sie in eine Vollnarkose versetzt und verbringen die folgende Nacht in der Hautmedizin Bad Soden.

Nach der operativen Gesichtsverjüngung für Patient*innen in der Rhein-Main-Region sollten Sie eine zweiwöchige Auszeit einplanen, während der Sie nicht gesellschaftsfähig sein werden. Denken Sie daran, Urlaub zu nehmen, falls nötig. Diese Zeit erfordert Geduld und Disziplin: Sie sollen so oft wie möglich die behandelten Hautpartien kühlen, damit die Schwellungen schnell zurückgehen. Verwenden Sie feuchte Kompressen, nasse Tücher oder Lappen oder eine spezielle Feuchtigkeitsbrille. Unterstützend können Sie eine Natragel®-Augenmaske anlegen, die ich Ihnen mit auf den Weg geben kann. In dieser Maske wirken Aloe Vera, Vitamin E und Grüner Tee. Gegen die Langeweile ist etwas Fantasie gefragt, denn Lesen und Fernsehen wird zumindest in den ersten Tagen kaum möglich sein. Für diese zwei Wochen sollten Sie auch auf Ihre Kontaktlinsen verzichten, weil sich durch ein zu frühes Einsetzen die Naht wieder öffnen könnte. Hören Sie Musik, die Sie mögen oder laden Sie Hörbücher auf Ihre mobilen Endgeräte. Lassen Sie die Nacht nicht ungenutzt und legen Sie vor dem Schlafengehen ebenfalls etwas an, das Ihr Gesicht kühlen wird.

Von Sport und Sauna muss ich abraten, eine Dampfsauna dagegen kann den Heilungsprozess unterstützen. Zum Entfernen von Fäden und nach einem Facelift von Drainagen besuchen Sie wieder die Hautmedizin in Bad Soden. Wo immer möglich und medizinisch vertretbar, verwende ich selbstauflösendes Nähmaterial. Meine Erfahrung zeigt: Nach dem operativen Eingriff haben Sie es selbst in der Hand, möglichst bald wieder Ihr gewohntes Leben führen zu können.

Gesichtsverjüngung in der Region Rhein-Main:
Für natürliches Aussehen und Wohlbefinden

Manche Menschen sind vor dem Weg zurück in den Freundeskreis oder in den Kollegenkreis aufgeregt: Wie werden die anderen mich jetzt wahrnehmen? Seien Sie sich dessen bewusst, dass die operative Gesichtsverjüngung in Rhein-Main Ihr Aussehen nicht komplett verändern wird. Ich möchte Ihnen Ihr natürliches Aussehen, Ihren freundlichen und vitalen Ausdruck zurückgeben, damit Ihre Umgebung Sie positiv wahrnimmt und damit vor allem Sie selbst sich wieder wohl und aktiv fühlen. All das hat also nichts mit den Bildern von Menschen zu tun, die nach einer Schönheits-OP künstlich und maskenhaft aussehen.

Die Menschen in Ihrer Umgebung werden sich schneller an die Veränderung gewöhnen, als sie vielleicht glauben. Das beste Ergebnis ist übrigens immer dieses: „Alle merken es, aber einer sieht, dass etwas gemacht wurde.“

So treffend hat es einmal eine Patientin ausgedrückt. Ihre Rückkehr können Sie mit den Tagen nach einem ebenso aktiven, wie erholsamen Urlaub vergleichen – mit dem entscheidenden Unterschied, dass Ihr frisches Aussehen deutlich länger anhaltenden wird, als die Urlaubsbräune und der frische Teint.

Endlich wieder selbstbewusst auftreten

Wer in seinem Job andere überzeugen oder ihnen etwas verkaufen muss, wird seine Aufgaben nach der Gesichtsverjüngung im Rhein-Main-Gebiet selbstbewusster als davor angehen. Denn es waren ja gerade die Schlupflider, Tränensäcke oder die zornig wirkenden Falten auf Stirn oder Wangen, die es Ihnen zuletzt schwer gemacht hatten, in Ihrem Metier den gewohnten Erfolg zu haben.

Ein Patient schrieb mir nach einer Oberlidstraffung:

„Ich fühle mich jetzt viel frischer im Gesicht und sehe nicht mehr so müde, traurig und alt um die Augen aus. Ein großes Dankeschön an Dr. Kalthoff. In ca.10 Jahren komme ich wieder zu Ihnen.“

Eine Patientin schrieb:

„Meine Freundin aus Kindheitstagen meinte, meine Augen wären wie früher. Andere die es nicht wissen, meinten nur, ich würde gut erholt aussehen ohne zu bemerken warum.“ 

Ich freue mich mit Ihnen, wenn Sie nach der operativen Gesichtsverjüngung solche und ähnliche Erfolge feiern. Und ich freue mich auf Ihre Erfahrungsberichte, die ich gern auch ohne Namensnennung auf meiner Webseite veröffentliche.

Wenn Ihr Aussehen Sie seelisch belastet, sollten Sie handeln

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Gesichtsverjüngung für Interessenten in der Region Rhein-Main gekommen? Ich finde: Immer dann, wenn der natürliche Alterungsprozess Sie seelisch belastet, wenn Sie Misserfolge darauf zurückführen können oder wenn Sie nicht mehr ruhig schlafen können.

Ich gebe gern zu, dass ich zu Beginn der Corona-Pandemie im späten Winter und im Frühjahr 2020 kaum in der Lage war einzuschätzen, wie diese sich auf meine Arbeit und die Situation meines Teams auswirken würde. Und ich war überrascht, dass Schönheitsoperationen und Faltenbehandlungen in den Monaten danach mehr gefragt waren, denn je. Es gab zunächst Absagen von Terminen, die der Angst geschuldet waren, sich in einer Praxis zu infizieren und dafür hatte ich Verständnis. Auf der anderen Seite geschah aber dies: Immer mehr Menschen stellten sich die Frage: Wenn nicht jetzt eine Gesichtsverjüngung bei einem Spezialisten in der Rhein-Main-Region? Wann dann?

Aus diesen Gründen sahen vielen Patienten in der Corona-Krise den richtigen Zeitpunkt

Die Entscheidung dafür hatte mehrere gut nachvollziehbare Gründe. Viele Menschen kommunizierten jetzt in Videokonferenzen miteinander und diese haben den Nachteil, dass wir über die kleine Kamera eines Laptop aufgenommen wenig vorteilhaft aussehen. Nicht zuletzt sorgt die Weitwinkel-Perspektive für Gesichter, die runder und pummeliger aussehen, als sie wirklich sind. Die wenigsten kannten in den ersten Wochen die kleinen Tricks, mit denen man den PC ein wenig austricksen kann.

Die Masken sorgten dafür, dass die Augenpartie der Menschen mit allen Vorzügen und Nachteilen wesentlich intensiver wahrgenommen wurde, als ohne Bedeckung. Wir konnten keinen Mund, keine Zähne und keine Grübchen betrachten und so verstärkten Schlupflider und Tränensäcke den Willen, gerade jetzt in den Monaten der Krise durch eine Gesichtsverjüngung etwas zu unternehmen. Mehr Zeit als sonst hatte die Menschen auch: Ein Stündchen im Café oder Bistro, Aktivitäten im Verein, Sport und Sommerfeste: Es fand ja nichts mehr statt. Und Geld, das sonst zum Beispiel für den Urlaub ausgegeben würde, war auch verfügbar. Zudem nahm die Angst davor, sich beim Arztbesuch anzustecken, allmählich ab, als nachgewiesen werden konnte, dass die wirklich Gefahren ganz woanders lauerten.